Braunsdorf im Zschopautal

... ein Ortsteil der Gemeinde Niederwiesa stellt sich vor 

Die Zukunft Braunsdorfs.

Auf unserer Internetseite wollen wir nicht nur zeigen, was die Geschichtsforschung herausfand oder was aktuell hier geschieht sondern auch, wie wir uns die Zukunft vorstellen und was wir dafür tun möchten.

In Braunsdorf sind die Weichen in Richtung Zukunft gestellt.

Aus diesem Grund hat Braunsdorf auch zwei Male beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teilgenommen und sich dem Wettbewerb gestellt. Gewonnen haben wir beide Male nicht, das ist nicht schlimm. Vielmehr hat es uns aufgezeigt, wo wir heute stehen und wie wir uns die Zukunft vorstellen. 

Wir meinen, Braunsdorf bietet zahlreiche Voraussetzungen, um als Wohnort auch in Zukunft punkten und seinen Einwohnern die Vorzüge modernen Lebens bieten zu können.

Dabei sehen wir es als nicht zwingend notwendig an, dass beispielsweise pädagogische, sportliche oder medizinische Angebote unbedingt im Ortsteil verfügbar sein müssen, sondern vielmehr dass man diese Angebote unter angemessenem Aufwand erreicht und sie überhaupt wahrnehmen werden können.

Braunsdorf liegt an der östlichen Grenze des Landkreises und grenzt direkt an ein Oberzentrum, der Großstadt Chemnitz. Das Ortsgebiet wird raumplanerisch als Verdichtungsraum kategorisiert und gehört zum Mittelbereich des Oberzentrums Chemnitz.

Nach der politischen Wende 1990 konnte Braunsdorf innerhalb von 15 Jahren einen Einwohnerzuwachs von 200 Einwohnern bzw. um 40 % verzeichnen. Da Braunsdorf keine eigene Statistik besitzt, wurden nachfolgend die Zahlen der Gesamtgemeinde Niederwiesa herangezogen. Demnach liegt der Anteil der Unter-15-Jährigen über dem Kreis-, Region- und Landesdurchschnitt, der Anteil der Über-65-Jährigen liegt jeweils darunter. Somit bereitet die Abwanderung jüngerer Bürger oder die Überalterung dem Ort keine Sorgen. Auch Wohnungsleerstand kennen wir nicht.

Infrastrukturell ist Braunsdorf bestens an- und eingebunden. Der Ortsteil ist über drei Straßen erreichbar, zudem über weitere Fußwege flußauf- und abwärts. Eine Bahnanbindung besteht bis nach Hainichen und über Niederwiesa bis nach Chemnitz. Eine Schulbuslinie ist ebenfalls eingerichtet. Insbesondere auch durch den Bahnanschluss gelangt man innerhalb 15 Minuten in die Chemnitzer Innenstadt mit Zugang zu allen denkbaren Dienstleistungen. Im Ort gibt es eine Kindertagesstätte, eine Grund- und Oberschule im nahen Niederwiesa. Gymnasien in Flöha, Frankenberg und Chemnitz. Braunsdorf verfügt über einen schnellen Internetanschluss mit bis zu 50 MBit/s.

Braunsdorfer Einwohner haben somit Zugang zu allen denkbaren Angeboten und Dienstleistungen, welche das moderne mitteleuropäische Leben bietet und fordert. Insgesamt ist die technische und soziale Infrastruktur für Braunsdorf nahezu optimal.

Wir sind eben in Richtung Zukunft bestens aufgestellt!